Smart Repair

Kleine Kratzer im Lack, eine Delle in der Tür oder aber die ein oder andere Schramme an der Alufelge. Diese Beschädigungen sind unschön und nervig. Um diese kleinen Beschädigungen zu beseitigen, muss nicht immer viel Geld in die Hand genommen werden. Am günstigsten wäre natürlich Selbermachen. Für eine optimale Instandsetzung heißt die professionelle, aber immer noch günstige Alternative “Smart-Repair”.

Bei Smart Repair handelt es sich um einen Sammelbegriff für spezielle Reparaturen. Diese werden zur Beseitigung von Kleinschäden am Fahrzeug verwendet. Somit sind die Kosten derartiger Reparaturen geringer als bei herkömmlichen Verfahren.

Hier einige Beispiele:
  • Spot Repair bei kleinen Lackschäden. Hier werden die entsprechenden Stellen an der Karosserie punktuell ausgebessert. Daher auch der Name “Spot” engl. für Punkt. Die betroffenen Teile müssen zur Reparatur meistens nicht abmontiert werden. Ziel dieser Art von Reparatur ist eine möglichst perfekte Instandsetzung mit minimalem Aufwand.  
  • Kunststoffreparaturen mit bestmöglicher Nachbildung der bisherigen Oberflächenstruktur.
  • Herausziehen oder Herausdrücken von Dellen in Blechen. Hierfür wird Spezialwerkzeug verwendet. Man spricht hier auch von lackschadenfreier Ausbeultechnik.
  • Glasreparaturen wie z.B. Steinschläge, die nicht im Hauptsichtfeld der Windschutzscheibe liegen.

Ihre Vorteile:
  • nahezu perfekte Instandsetzung mit sehr geringem Aufwand
  • Reparaturen direkt am Fahrzeug möglich ohne Demontage
  • kurze Reparaturzeit
  • punktgenaue Lackinstandsetzung auf der Fahrzeugoberfläche
  • spürbare Kostenersparnis
  • wenig Materialverbrauch und somit umweltfreundlich

» Zurück zur Übersicht